Wörterbuch Deutsch-Österreichisch


Viechheiliger

OTTO Dec.2017

Mir fällt dazu St. Leonhard ein. Es gibt Leonhardiritte mit Tiersegnung

safra

Held3000 Dec.2017

Berichtigung vom OP: Das war wohl doch kein Hauptwort, sondern "safra", und das ist wahrscheinlich eine verhüllende Form von "sakra" (Sakrament!)

Pisnen - Kommentar?

Koschutnig Dec.2017

Heut ist der Unschuldigen-Kinder-Tag und also der Tag fürs Pisnen (bzw. Schappen) in Kärnten.

Nach den 3 Negativ-Beurteilungen zu pisnan aus den letzten Tagen würde mich der dortige „verbannte“ Kommentar in allerhöchstem Maß interessieren. Ich bitte daher um Kontrolle.

Danke und Gruß.
K.

Das Buch ist nicht zu finden.

Russi Dec.2017

Servas xox,

das hast du absolut richtig gesehen. Leider sind mir mal wieder ein paar andere Projekte dazwischen gekommen und es gibt noch kein gedrucktes Buch. Derzeit bin ich bei der gedruckten Variante bei 197 Wörtern und das ist deutlich zu wenig für das Buch. Bin weiter dran und werde…

Fehler Behoben

Russi Dec.2017

Hallo Koschutnig,

stimmt, das war ein Fehler bei der Suche. Ist behoben.

Gruß
Russi

Das Buch ist nicht zu finden!

xox Dec.2017

Servus Admin, auf der Suche nach der versprochenen Buchvariante von Ostarrichi zu Weihnachten fand ich bei Amazon und anderen Anbietern nichts.
Einzig von Roland Russwurm : 36 Fragen zum Verlieben und um verliebt zu bleiben
Erscheinungsdatum November dieses Jahr.

Wo kann ich (und Andere) dies…

Mit Hetzerei zur Hetz?

Koschutnig Dec.2017

Richtig gehetzt scheint sich der zweite Koschutnig (User 2350) nun zu fühlen, denn nach ein paar Minuten schon hat sich die ganze TOTO/OTTO/TOTO- und die SabrinaPalma/Koschutnig-Hetz in eine krebsgefährdete Vorsteherdrüse („PrOstata“ - User 2350 ) verwandelt.
Meine Wünsche fürs kommende…

Doppelter Weihnachtsspaß:

Koschutnig Dec.2017

Einfach TROTTO!

Fix reagiert hat der gedoppelte OTTO und sich flugs in TOTO zurückverwandelt, hat aber gleichzeitig eine seiner Geistergestalten („SabrinaPalma“, User 2350 seit November 2017, 0 Einträge ) zu einem anderen Doppler gemacht: MICH hat er nun verdoppelt und mit MEINEM Namen…

Weihnachtsüberraschung

Koschutnig Dec.2017

Das doppelte OTT'chen

Hallo, hallo! Aus dem Nutzer TOTO ist ein gedoppelter OTTO geworden!
Toll - bisher hat's Doppeltes eigentlich nur bei den Worteinträgen gegeben, doch nun...

Da gibt's nun jedoch einen OTTO, der ist User 2132 und Mitglied seit März 2016,
und seit ein paar Tagen…

Siehe neuem Eintrag

TOTO Dec.2017

Nudelholz_Rollholz_Teigrolle

In welchem Zusammenhang?

Russi Dec.2017

Wo hast du das gehört/gesehen?

hinzaubern

berberitze Nov.2017

Heute das Wort "hinzaubern"
Übersetzung: (elegant) ausrutschen, hinfallen

Diese Übersetzung ist falsch.
Wer nicht österreichisch spricht, verwendet das Wort so: Da war Glatteis. Ich bin hingezaubert.
(Nach dem Muster: ...Ich bin ausgerutscht /hingefallen.)
"Hinzaubern" ist aber ein…

Seite Volkswoerterbuch ist aktiv

Russi Nov.2017

Wie bereits angesprochen, gibt es eine neue Seite für das Wörterbuch, zu finden unter https://www.volkswoerterbuch.at.

Die Seite ist gerade im Entstehen, aber wer möchte kann gerne mal vorbeischauen. Die Logindaten sind die gleichen wie auf Ostarrichi, also es muss KEIN neuer Benutzer…

So wie es beim Eintrag steht ...

Russi Nov.2017

... Keine Wörter die nur anders ausgesprochen werden. Also der "Huat" als "Hut" ist überflüssig.

Zu meinen Bewertungen:
1. Wenn ich einen Eintrag nicht bewerte, dann habe ich ihn vielleicht auch nicht gesehen.
2. Ich muss nicht alle 30.000 Einträge bewerten.
3. Und mir kann auch ein Eintrag…

Admin, was denn nun?

xox Oct.2017


Beim Eintrag steht zu Beginn:

Vor dem Eintrag bitte nachsehen, ob das Wort bereits eingetragen ist und ob es nicht allgemein bekannt ist (DUDEN ist eine gute Quelle dafür).
Für neue Wörter gilt:
Keine Wörter die in dieser Bedeutung bereits eingetragen sind
Keine Wörter die nur anders…

OK, wieder aktiv

Russi Oct.2017

Habe ich mir angesehen und läuft wieder. Und die Bedeutung muss mindestens 5 Buchstaben haben.

Sehe ich mir am Wochende an

Russi Oct.2017

Mal sehen ob da bei der Betonung etwas schief gelaufen ist.

Neueintragung unmöglich

Koschutnig Oct.2017

Bei jeder versuchten Worteintragung erscheint derzeit
"Bitte gib das Wort und die Bedeutung an und achte auf eine ausreichende Bedeutungserklärung."
K.

Ja der Gnoten ;)

Russi Oct.2017

Habe mir das Bild auch nochmal ansehen müssen - war wirklich schön ;)

Mit den Bildern hast du natürlich recht, werde ich mir heute nachmittag gleich mal ansehen wo sich diese Bilder versteckt haben.

Erinnerung

JoDo Oct.2017

Ach - wie schön war vor nunmehr 10 Jahren die Irritation um den FALSCHeintrag "Gnoten"

Gnoten

bis sich herumgesprochen hat, dass dazu auch ein Bild gehört:
http://www.ostarrichi.org/bilder.html?id=9F
(Wohin sind übrigens all die Bilder gekommen?)

Eintragung von falschen Schreibweisen

Russi Oct.2017

Guter Punkt.

Bei dem Wort "supplieren" bin ich gegen eine Eintragung von "sublieren" und das wollen wir bei allen Fällen die klar und eindeutig sind auch so halten.

Mir ist kar warum der Eintrag hier ist und ich verstehe auch die Motivation. Es wird doch einige Leute geben die "sublieren"…

Rechtschreibung – Nachweise – zu „Nebenform“ vom Tage

xox Oct.2017


einzig richtig mit Doppel-P

Quelle.der allseits bekannte Duden

https://www.duden.de/rechtschreibung/Supplierstunde
Gebrauch: österreichisch

https://www.duden.de/rechtschreibung/supplieren
(österreichisch) Schulstunden vertretungsweise halten

Einträge – Nebenform – Frage an Admin

xox Oct.2017


Es befinden sich mittlerweile mehrere Einträge im Wörterbuch, die von Fundstellen im Netz kommen. Meines Erachtens beruhen diese schlicht und ergreifend auf Rechtschreibfehlern.

Als Beispiele Supplieren:

30.000 sublieren supplieren, In Vertretung unterrichten 0 2 von Koschutnig

30026…

Region, Betonung und Gebrauch von Wörtern

Russi Oct.2017

Ein paar Punkte sind inzwischen umgesetzt und bereits verfügbar.

Region: Jeder kann seine Heimatregion (Bezirk) bei seinen Profileinstellungen vornehmen. Hier soll man jenen Bezirk angeben, aus dem man sprachlich kommt bzw. in dem man sich sprachlich zu Hause fühlt. Das ist nicht unbedingt…

@texthexe

klaser Oct.2017

Nebenbemerkung: der Bund Petersil (der Petersil statt die Petersilie) wäre "am österreichischsten".

Zum Bund

Koschutnig Oct.2017

Das Österr. Wörterbuch „auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks“ kennt 3 verschiedene „Bund“:
1. der Bund, die Bünde = Bündnis
2.der Bund, die Bünde = Bündel, Gebinde
3. der oder das Bund, die Bünde = Querleiste(n) auf dem Griffbrett der Gitarre

Zu 2) steht dann: in Mengenangaben auch…

Frage: der oder das Bund Schnittlauch?

Texthexe Oct.2017

Weiß nicht, ob ich das jetzt richtig mache, habe aber keinen anderen Weg gefunden, diese Frage zu stellen. Heißt es in Österreich der oder das Bund Schnittlauch, Petersilie etc.?
Antwort auf die Frage und eventuell korrekten Weg, wie man im Forum mitmischt, dringend erbeten!
Liebe Grüße!

Eigene Wörter die inzwischen überflüssig sind

Russi Oct.2017

Wenn man ein eigenes Wort entfernen will (z.B. weil es doch keine so gute Idee war es einzutragen), dann einfach das Wort auf "xxxxx" ändern. Damit kommt es später auf die Liste der zu löschenden Wörter.

Neues in den nächsten Monaten

Russi Oct.2017

Hallo Leute,

jetzt ist endlich mal wieder länger Zeit um auf Ostarrichi wieder aktiver zu sein. In den nächsten Monaten werde ich mich intensiv an der Seite zu schaffen machen.

1. Alle Wörter werden mal durchgepflügt und dann wird mal ausgemistet. Da es bereits über 30.000 Einträge sind, wird…

Kreis(ch)ter

Meister Eder Sep.2017

Servus beinand!
Kennt jemand das Wort "Kreister" oder "Kreischter"?
Meine Oma hat mit dem Wort die gepolsterte Bankauflage bei der Eckbank in der Küche bezeichnet. (Tiroler Unterland)
Habe weitere Informationen darüber leider nicht gefunden - vielleicht weiß jemand mehr?

Grüße,
T

Was ist ein Gschnaidl?

Koschutnig Sep.2017

Gemeint ist weder ein Ort noch ein Fußballer!
Wie schmeckt so ein Gschnaidl, von dem der junge Peter Rosegger 1866 im Tagebuch (ironisch?) als Prasserei („Aufgehaut“) vermerkt:
„Faschingsonntag. Auf der Freimusik beim Jager am Alpsteig. Ein Gschnaidl gegessen, einen Wein getrunken, eine…

Viechheiliger

Velojet Jul.2017

Vor ein paar Monaten habe ich in einer
ländlichen Gegend bei Graz das Wort
Viechheiliger aufgeschnappt. Kann damit
nichts anfangen.

Hat es jemand von euch Kenntnis darüber?

Moderator neu?

Koschutnig Jul.2017

Das würde erklären, dass, nachdem die ehem. Moderatoren ihrer Befugnisse im Relaunch verlustig gegangen waren und später die aufgeblähten Beurteilungen auf +/- 1 reduziert worden sind, ein User Nr. 1640 immer noch Beurteilungen mit +5 vergeben kann (z.B im Juni Buam oder Tachtel oder

dos donn

iuliia Jul.2017

Was bedeutet "dos donn" in Kalmans Oper "Gräfin Mariza"? Ich zitiere:

"Wackelt, schiebt, verdreht die Haxen,
"Foxtrott" nennt man dos donn!"

Vielen Dank

Der Ise, der Sachen

iuliia Jul.2017

Hallo! Vielleicht weiss jemand, was "der Ise" und "der Sachen" aus Kalmans Oper "Gräfin Mariza" bedeuten? Ich zitiere:

"Ich bitte, nicht lachen, der Ise , der Sachen, der Amor,
Der hat mich so gepackt!
Die Urkraft der Triebe, das Feuer der Liebe,
Ich weiss nicht genau wie man da sagt!"

Vielen…

Fußrücken

williamodom Jul.2017

Meine Yogalehrerin verwendet ein Wort für den oberen Teil des Fußes, hört sich an wie "Richte" -- Hochdeutsch wäre meines Wissens "Fußrücken". Welches Wort verwendet sie da?

bereits

OperaFan Jun.2017

Hallo zusammen--

In dem Rosenkavalier riecht die junge Sophie die silberne Rose – ist ein Tropfen persischen Rosenöls darein getan—und sagt, “Ist bereits zu stark, als dass man’s ertragen kann.”

In einem Lexikon der Wiener Mundart aus den 1920s Jahren (aber nur in diesem einzigen), habe ich…

lob/nid lob

Philip May.2017

In unserer Gegend (Salzburg von Lungau bis Flachgau) gibt es den Gebrauch von "lob", nicht im sinne von Lob/loben sondern als Ausdruck für etwas ziemlich schlechtes (voi lob) oder recht passables (nid lob). Das "o" wird nicht wie in "oben" ausgesprochen sondern wie in "owi" oder "obi"…

"Bätzchen"

Colchicaceae May.2017

Hallo ihr Lieben!
Ich habe hier in einem Brief von 1907 die Situation, dass die Absenderin eine angefragte ältere Photographie nicht senden mag, weil sie "darauf noch ein richtiges 'Bätzchen' (9kg mehr als jetzt)" sei. Ich kann mir zwar so ungefähr denken, was sie damit meint…

schiabrisch

Nick316133 Mar.2017

Kann mir jemand helfen: was bedeutet das Wort "schiabrisch" oder "schiabrich"? Es ist mir untergekommen im Text des Liedes "Im Prater blühn wieder die Bäume" in dem Texttteil:

"Mutterl, wann die Musik spielt,
drahn mir uns im Tanz!
Hopsa schiabrisch so an Sprung!
Heut bin i mal wieder jung!"

Danke!

Internationaler Tag der Muttersprache

Weibi Feb.2017

heute, 21.2.

Also "dialektelts" drauf los was das Zeug hält, mit Freude, Kreativität, Nachsicht und Gerechtigkeit.

Andererseits: Vor lauter "dialekteln" scheint hier Einigen die hochdeutsche Sprache irgendwie abhanden gekommen zu sein. Was ich so an, zugegebenermassen phantasievollen,…

Moahm

elkma Feb.2017

Hallo,

ich bin auf der Suche nach der Bedeutung von Moahm.

Im Wörterbuch zur oberösterreichischen Volksmundart finde ich nur Moam (Schwester der Mutter Tante) bzw. bei der OÖ LAndeshymne heißt es:

Und ih und die Bachquelln
San Veder und Moahm. (Sind Onkel und Tante)

Jetzt wollte ich mal wissen,…

Assentiert u.a.

RasAndi Feb.2017

Hallo,
schon wieder ich. Wieder mit einer Frage zu einem Lied vom Nino aus Wien: Der schönste Mann von Wien.
Schon blöd, wenn man von Musik begeistert ist, die in einem Dialekt gesunden ist, den man zwar großartig findet, den man aber nur fast und nicht vollständig versteht. :)
Mir geht's um…


Weiter »






Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.